16.01.2022

Einladung zum Philosophischen Laienarbeitskreis

Pressenotiz

In Konstanz-Litzelstetten bildet sich derzeit ein Philosophischer Laienarbeitskreis. Der 36-jährige Dennis Riehle hat die Idee entworfen, nachdem er sich entsprechend weitergebildet hatte und danach eine Möglichkeit suchte, sich insbesondere nicht-wissenschaftlich und ganz offen über ethische Komplexe des Lebensalltags auszutauschen: „Gerade in schwierigen Zeiten befassen wir uns alle mit Philosophie, auch wenn wir es vielleicht gar nicht bewusst bemerken. So fordert beispielsweise die Corona-Pandemie eine Auseinandersetzung mit moralischen Gesichtspunkten“, betont Riehle, dessen Ansinnen es ist, dass sich langfristig ein Kreis von Interessierten im Konstanzer Vorort regelmäßig trifft und über nicht weniger als ganz existenzielle Fragen miteinander debattiert. Dabei ist stets der Respekt vor Meinungen, Ideen und Visionen Leitmotiv des Miteinanders, solange sie nicht extrem werden.

Es geht beispielsweise darum: Wozu leben wir eigentlich? Welchen Zweck erfüllt der Kosmos? Wo war der Anfang – und wo ist das Ende? Bedingen wir einander trotz des freien Willens? Hat unser Dasein überhaupt einen Sinn? Ist es gut, dass es die Endlichkeit gibt? Bringt Hoffnung Enttäuschung oder Mut? Was ist rechtens, wenn es ungerecht wird? Gibt es einen Gott? Und wenn ja, wofür brauchen wir ihn? Wie handeln wir „richtig“ – und in welchem Sinne sollte es sein? Welche Rolle nimmt der Mensch im Bauwerk der Welt ein? Wie gehen wir mit der Begrenztheit von Verstand und Tatsächlichkeit um? – Diese Aspekte begleiten uns und fordern uns nicht selten ein Ringen ab. Letztendlich kann der Austausch über derartige Abstraktheiten befreiend sein, auch wenn es keine pauschalen Ergebnisse geben kann. Vielmehr ist das Aussprechen und Aufschreiben von eigenen Antworten und das Lesen und Hören der Lösungsansätze von Anderen bereichernd, weil wir uns mit den Ungewissheiten und Unwägbarkeiten beschäftigt haben und nicht alleine mit ihnen dastehen. „Philosophie kann insofern erfüllend wirken“, sagt Riehle.

Aus Gründen der epidemischen Lage wird der Philosophische Laienarbeitskreis anfangs vor allem über eine Mailingliste diskutieren. Gerne sind auch Interessenten aus dem gesamten Umfeld von Konstanz hierzu eingeladen. Langfristige Ziele sind, den ethischen Dialog unter Laien zu fördern,  Antworten auf Fragen der Zeit zu formulieren, Stellungnahmen zu aktuellen Themen mit philosophischem Bezug zu publizieren, ein öffentlich-konstruktives Streitgespräch über die Gegenwart zu begleiten, Positionierung zu gesellschaftlichen Entwicklungen einzunehmen, moralische Einschätzung zu politischen und rechtlichen Entscheidungen abzugeben und Beiträge zum interkulturellen Dialog der Weltanschauungen zu leisten. Eingeladen ist jeder, der das Philosophieren als Hobby teilen möchte. Kontakt über Tel.: 07531/955401 (AB) oder per Mail: info@philosophischer-laienarbeitskreis.de.

Dennis Riehle - 05:37:10 @ Sonstiges