Dennis Riehle

Privates | Neues | Überraschendes

Blog: Aktuelles, Streitbares, Informatives

www.dennis-riehle-blog.de

 
 

Liebe Besucher,


an dieser Stelle haben Sie die Möglichkeit, in meinem Blog von mir verfasste Texte zu lesen. Darunter finden sich Pressemitteilungen, Leserbriefe und Standpunkte zu Themen der Zeit, kritische Stellungnahmen zu gesellschaftlichen Entwicklungen sowie soziale und politische Meinungsbeiträge, die nicht den Anspruch erheben, in jedem Fall dem "Mainstream" zu entsprechen. Deshalb ist es nicht ausgeschlossen, dass Sie manche Beiträge nachdenklich machen oder gar Ihre eigene Gegendarstellung provozieren. Gerne können Sie mir deshalb auch Ihr Feedback unter Mail: Riehle@Riehle-Dennis.de zukommen lassen. Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen!


Ihr Dennis Riehle


V.i.S.d.P. für diesen Blog:

Dennis Riehle

Martin-Schleyer-Str. 27

78465 Konstanz

Mail: Riehle@Riehle-Dennis.de



Hinweis: Auch für diese Seite gelten Impressum/Disclaimer und Datenschutz.
In diesem Blog sind leider keine außenstehenden Kommentare möglich.


25.11.2021

Das hat die Jugend nun davon…

Kommentar
zum Koalitionsvertrag der neuen „Ampel“-Regierung

Die Zukunft in Deutschland: Nachdem die 16-jährige Schwangere von der Stimmabgabe zur Bundestagswahl mit ihrem frisch gemachten Führerschein nach Hause fährt und sich nebenbei (obwohl erst mit 18 erlaubt) mit ein wenig Cannabis die Stimmung aufhellt, hört sie im Radio den Werbespot zur Abtreibung und fragt sich, ob sie sich ohne Kind vielleicht eher die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach leisten kann – oder weiterhin auf das sie gängelnde „Bürgergeld“ angewiesen sein wird, das früher „Hartz IV“ gewesen ist und sie auch heute daran hindert, für das Alter privat vorzusorgen, weil die aktienbasierte Rente den Bach hinunter gegangen ist und der Bund aufgrund der exorbitanten Rüstungsausgaben für neue Waffen-Drohnen nicht in der Lage ist, den Beitragssatz stabil zu halten und den Energiekonzernen Milliarden für deren Verluste durch den frühen Kohleausstieg schuldet. Letztlich ist sie mit ihren Gedanken aber nur bei ihrem heißgeliebten Wirtschaftsminister Habeck, welchem sie blind vertraut und fröhlich einstimmt: Zumutungen sind nötig, um Fortschritt zu wagen…

Dennis Riehle - 07:10 @ Politik