Dennis Riehle

  

Blog

 


Liebe Besucher,


an dieser Stelle haben Sie die Möglichkeit, in meinem Blog von mir verfasste Texte zu lesen. Darunter finden sich Pressemitteilungen, Leserbriefe und Standpunkte zu Themen der Zeit, kritische Stellungnahmen zu gesellschaftlichen Entwicklungen sowie soziale und politische Meinungsbeiträge, die nicht den Anspruch erheben, in jedem Fall dem "Mainstream" zu entsprechen. Deshalb ist es nicht ausgeschlossen, dass Sie manche Beiträge nachdenklich machen oder gar Ihre eigene Gegendarstellung provozieren. Gerne können Sie mir deshalb auch Ihr Feedback unter Mail: Riehle@Riehle-Dennis.de zukommen lassen. Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen!


Ihr Dennis Riehle


V.i.S.d.P. für diesen Blog:

Dennis Riehle

Martin-Schleyer-Str. 27

78465 Konstanz

Mail: Riehle@Riehle-Dennis.de



Hinweis: Auch für diese Seite gelten Impressum/Disclaimer und Datenschutz.
In diesem Blog sind leider keine außenstehende Kommentare möglich.


26.07.2021

Ein Uni wächst selten allein…

Kommentar
zur Debatte um die Vergrößerung der Universität Konstanz

In den nächsten vierzig Jahren soll die Konstanzer Universität um die Hälfte wachsen. Dieser Tage wird in der Öffentlichkeit breit darüber diskutiert, wie es am Gießberg wohl 2060 aussehen wird. Immerhin sind die Dimensionen und Ausmaße gigantisch. [Mehr lesen…]

DennisRiehle - 21:35 @ Kommunales

Auf dem Weg zur „Händler-Monokratie“?!

Leserkommentar
zur Beratung des „Nahversorgungskonzepts für die Ortschaften“ (Konstanzer Vororte)

Wie gestaltet sich die Nahversorgung in den Konstanzer Vororten – heute und morgen? Mit dieser Frage beschäftigen sich die dortigen Ortschaftsräte nicht erst seit der Gewissheit, dass der „Demografische Wandel“ massive Veränderungen in der dörflichen Bevölkerungsverteilung bringen, sondern auch erhebliche Einflüsse auf den Bedarf an Infrastruktur haben wird, die sich perspektivisch verändern muss. Daher hatte man die Stadtverwaltung um entsprechende Erhebungen gebeten, um einen etwaigen Handlungsbedarf früh zu erkennen. [Mehr lesen…]

DennisRiehle - 21:30 @ Kommunales

21.07.2021

Die „Freiheit des Eigentums“ ist nur die halbe Wahrheit…

Kommentar
zu den Spekulationen über Enteignungen im Konstanzer „Hafner“-Areal

Es riecht wieder einmal nach „roten Socken“: Der Realsozialismus scheint nahe, denn in Konstanz geistert der Popanz der „Enteignung“ durch die Gassen. Nachdem über 80 Grundstückseigentümer im Areal „Hafner“ nicht bereit sind, ihren Boden für die Entstehung des Neubaugebiets zu veräußern, schwingt nun das „Damoklesschwert“ der staatlichen Wegnahme im Raum.

Dass unser Grundgesetz sehr hohe Hürden für eine solche Maßnahme vorsieht, sollte bei aller anfänglichen Aufregung nicht außer Acht gelassen werden. [Mehr lesen…]

DennisRiehle - 03:43 @ Kommunales

18.07.2021

Zwischen Beratungsresistenz und eigennütziger Hybris…

Kommentar
zu den Protesten gegen das zweite Neubauprojekt in der Litzelstetter Ortsmitte

Es scheint wie ein „Déjà-vu“ zu sein: Wieder protestieren Bürger in der Litzelstetter Ortsmitte gegen ein Bauvorhaben, wie es vor rund einem Jahrzehnt schon einmal geschehen war. Damals ging es um das von der WOBAK gekaufte Grundstück an der Ecke Martin-Schleyer-Straße / Kornblumenweg, auf dem bis heute noch kein Neubau entstanden ist. 

Beim aktuellen Projekt nebenan, das die Schaffung eines Studentenwohnheims am Aufgang von der Hauptstraße in den Kuckucksweg vorsieht, scheinen sich die Dinge nun zu wiederholen: Zu groß, zu massiv und städtebaulich unpassend. Ähnliche Prädikate wurden auch den anfänglichen Planungen für das „Betreute Wohnen“ zugeschrieben, welches nun seit Jahren nicht vorankommt und stattdessen noch immer das alte Gebäude auf dem Gelände der Wohnungsbaugesellschaft brachliegt. 

Dabei hat man gesehen, wie sinnstiftend die Einbeziehung der Bevölkerung sein kann. [Mehr lesen…]

DennisRiehle - 07:15 @ Kommunales

Falsches Signal

Leserbrief
zur linken Forderung nach Zusammenlegung von MTK und Wirtschaftsförderung, SÜDKURIER Konstanz vom 08. Juli 2021

Ja, auf den ersten Blick mögen die MTK und die Wirtschaftsförderung in ihrer Arbeit zahlreiche Überschneidungen haben. Deshalb verstehe ich den Vorstoß von Simon Pschorr und der LLK-Fraktion durchaus, wonach man dort nach möglichem Einsparungspotenzial in den vermeintlichen Doppelstrukturen sucht. [Mehr lesen…]

DennisRiehle - 07:07 @ Kommunales