Dennis Riehle

Privates | Neues | Überraschendes

Blog - Nachrichten und Wissenswertes

 
 


Freundliche Empfehlung:


Hochrhein-Zeitung



 








Liebe Besucher,


an dieser Stelle haben Sie die Möglichkeit, in meinem Blog von mir verfasste Texte zu lesen. Darunter finden sich Pressemitteilungen, Leserbriefe und Standpunkte zu Themen der Zeit, kritische Stellungnahmen zu gesellschaftlichen Entwicklungen sowie soziale und politische Meinungsbeiträge, die nicht den Anspruch erheben, in jedem Fall dem "Mainstream" zu entsprechen. Deshalb ist es nicht ausgeschlossen, dass Sie manche Beiträge nachdenklich machen oder gar Ihre eigene Gegendarstellung provozieren. Gerne können Sie mir deshalb auch Ihr Feedback unter Mail: Riehle@Riehle-Dennis.de zukommen lassen. Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen!


Sie können sich auch über das Kontaktformular melden.


Ihr Dennis Riehle


V.i.S.d.P. für diesen Blog:

Dennis Riehle

Martin-Schleyer-Str. 27

78465 Konstanz

Mail: Riehle@Riehle-Dennis.de



Hinweis: Auch für diese Seite gelten Impressum/Disclaimer und Datenschutz.
In diesem Blog sind leider keine außenstehenden Kommentare möglich.

 

25.11.2022

Pressesprecher und Sozialberater des Allgemeinen Behindertenverbandes in Deutschland gibt auf

Pressemitteilung
Dennis Riehle: „Die Kritik an meiner Lebensrechts- und Inklusionspolitik hat jegliches Maß und Mitte verloren!“

Der Pressesprecher und Sozialberater des Allgemeinen Behindertenverbandes in Deutschland e.V., Dennis Riehle, hat seine Ämter zurückgegeben und ist aus dem Verein ausgetreten. Hintergrund hierfür waren massive Anfeindungen, Kritik und fehlender Rückhalt gegenüber Riehles Positionen zu Lebensrecht und Inklusionspolitik. Der 37-jährige Konstanzer erklärt: „Ich stehe als behinderter Mensch dafür ein, dass Leben geschützt wird. [Mehr lesen…]

Dennis Riehle - 05:25:00 @ Persönliches

Behinderte Menschen müssen durch Information und Aufklärung zu mündigen Bürgern werden!

Pressemitteilung
Ehrenamtliche Beratungsstelle für Personen mit Handicap und deren Angehörige nimmt Arbeit auf

„Viele Benachteiligungen für behinderte Menschen ließen sich vermeiden, wenn sie über ihre Rechte besser unterrichtet wären!“ – Mit diesen Worten fordert der Leiter der ehrenamtlichen Anlaufstelle „Beratung mit Handicap“, Dennis Riehle (Konstanz), die aktuell ihre Arbeit aufgenommen hat und bundesweit kostenlos per Mail erreichbar ist, verstärkte Bemühungen der Politik und Gesellschaft, Teilhabemöglichkeiten durch mehr Information zu schaffen. Wie der Psychologische, Sozial-, Senioren- und Familienberater erklärt, sei vielen chronisch kranken oder beeinträchtigten Personen nicht bewusst, welche Ansprüche sie hätten. Deshalb verzichteten sie auch auf etwaige Anträge für die Inanspruchnahme von Nachteilsausgleichen, die ihnen im Grunde jedoch ganz eindeutig zustünden: „Besonders eklatant ist dieser Missstand beim Thema ‚Schwerbehinderteneigenschaft‘ und den Eingliederungshilfen. [Mehr lesen…]

Dennis Riehle - 05:23:14 @ Soziales

24.11.2022

Anerkennung von Impfschäden scheitert zumeist am fehlenden Kausalnachweis

Pressemitteilung
Selbsthilfeinitiative ermutigt dennoch zur Antragstellung gemäß Entschädigungsrecht

Die bundesweit tätige Selbsthilfeinitiative zu Impfkomplikationen verzeichnet immer häufiger, dass Anträge nach dem Sozialen Entschädigungsrecht zur Anerkennung eines Impfschadens flächendeckend abgelehnt werden. Wie der Leiter des bundesweit tätigen, ehrenamtlichen Angebots aufgrund der Unterstützung von Betroffenen bekräftigt, zeichne sich immer mehr ab, dass mit oftmals zweifelhaften Argumenten versucht wird, die Eingaben von Patienten bei den Versorgungsämtern zu zerpflücken“, so Dennis Riehle. Nicht selten werde auch auf eine bestehende Vorerkrankung verwiesen, wenn Betroffene ihren Impfschaden vorbringen wollen. [Mehr lesen…]

Dennis Riehle - 07:41:19 @ Selbsthilfe

„Die Zuckerkrankheit ist allgegenwärtig geworden und muss überaus ernst genommen werden!“

Pressemitteilung
Selbsthilfeinitiative weist auf potenzielle Folgeschäden des Diabetes und rechtzeitige Diagnostik hin

Er gehört mittlerweile zu den Volkskrankheiten und ist eine der häufigsten Ursachen für Arztbesuche: „Der Diabetes mellitus betrifft Millionen von Deutschen und ist trotzdem noch immer ein unberechenbarer und schwer kalkulierbarer Zeitgenosse!“ – Mit diesen klaren Worten kommentiert der Leiter der bundesweit tätigen Selbsthilfeinitiative zu Hormonellen und Stoffwechselerkrankungen, Dennis Riehle (Konstanz), die Bedeutsamkeit der Zuckererkrankung in der Gegenwart des 21. Jahrhunderts und weist auch darauf hin, dass viele Betroffene weiterhin zu spät Hilfe aufsuchen: „Lange bleiben hohe Glukosewerte im Blut noch immer unbemerkt, obwohl man gerade bei Risikofaktoren der westlichen Welt deutlich sensibler und hellhöriger sein muss“, erklärt der 37-Jährige, der seit acht Jahren an Diabetes erkrankt ist und aus Erfahrung weiß, dass eine frühzeitige Behandlung elementar wichtig ist, um Folgeschäden so gut wie möglich zu verhindern: „Erst, wenn sehr hohe Konzentrationen im Serum dauerhaft untherapiert bleiben, merken wir es. Doch dann sind oftmals Gefäßstrukturen, Augen, Niere oder Nerven bereits in Mitleidenschaft gezogen worden. [Mehr lesen…]

Dennis Riehle - 07:40:17 @ Selbsthilfe

Selbsthilfeinitiative nimmt veränderten Unterstützungsbedarf nach der Corona-Pandemie wahr

Pressemitteilung
“Viele Betroffene wünschen sich lediglich Beratung, alternativ werden Online-Treffen bevorzugt”

Die Selbsthilfeinitiative zu Zwängen, Phobien und Depressionen im Landkreis Konstanz nimmt durch die Pandemie ein verändertes Bedürfnis von Betroffenen psychischer Erkrankungen wahr, sich entgegen der früheren Tradition des Selbsthilfewesens nicht mehr in persönlichen Gruppen zu treffen und in Erfahrungsaustausch zu treten, sondern sich über Online-Meetings über die eigene Erkrankung zu unterhalten oder lediglich eine Einzelberatung bei den Selbsthilfeaktiven einzuholen – die, wie auch Dennis Riehle als Leiter der Initiative, meist über eine jahrelange Biografie mit der eigenen seelischen Störung verfügen und gerade neu Diagnostizierten wichtige Fragen beantworten können: „Und besonders von diesen frisch erkrankten Menschen gibt es in der Region eine ganze Reihe, weil die Lockdown-Politik ihre Spuren hinterlassen hat!“, erklärt der 37-Jährige, der auf 24 Jahren an Krankheitsgeschichte zurückblicken kann. „Selbsthilfe steht – wie die Gesellschaft im Allgemeinen – derzeit in einem Wandel“.

Inwieweit sich diese Veränderungen positiv oder negativ auf den ursprünglichen Gedanken, unter seines- und ihresgleichen über Probleme und besondere Lebenslagen von Angesicht zu Angesicht in Kontakt zu kommen, vermag Riehle nicht zu bewerten: „Digitale Gruppentreffen haben ihre Vor- und Nachteile. [Mehr lesen…]

Dennis Riehle - 07:39:17 @ Selbsthilfe

19.11.2022

ABiD e.V. fordert höhere Schonvermögen in der Grundsicherung bei voller Erwerbsminderung

Pressemitteilung
“Bei der Bedürftigkeitsprüfung sollten Rücklagen für Rente und Wohnen unberücksichtigt bleiben!”

Mit der Einführung des sogenannten “Bürgergeldes” soll auch in der Sozialhilfe, explizit der Grundsicherung bei dauerhaft voller Erwerbsminderung, das Schonvermögen erhöht werden. Allerdings soll es bei Empfängern von Leistungen nach SGB XII im Gegensatz zu Arbeitsuchenden lediglich auf 10.000 Euro angehoben werden. Dies hält der Allgemeine Behindertenverband in Deutschland für zu wenig, wie ABiD-Sozialberater Dennis Riehle in einer aktuellen Stellungnahme mitteilt: “Warum hier Unterschiede zwischen dauerhaft erwerbsgeminderten Sozialhilfe-Beziehern und Langzeit-Arbeitslosen gemacht werden sollen, erschließt sich mir nicht. [Mehr lesen…]

Dennis Riehle - 07:21:15 @ Soziales

16.11.2022

ABiD: Nachteilsausgleiche an den (Hoch-)Schulen müssen endlich verbindlich werden!

Pressemitteilung
Behindertenverband fordert bundesweit einheitliche Rechte für behinderte Studierende

Der Allgemeine Behindertenverband in Deutschland e.V. (ABiD) fordert eine verbindliche Gesetzesregelung über bundeseinheitliche Nachteilsausgleiche für behinderte Schüler und Studierende. Derzeit sind für Universitäten, Fachhochschulen, berufliche und allgemeinbildende Schulen in den Bundesländern unterschiedliche Regelungen getroffen. [Mehr lesen…]

Dennis Riehle - 06:29:44 @ Soziales

14.11.2022

Dennis Riehle bleibt Regionalbeauftragter Bodensee der Deutschen Diabetes-Hilfe (DDH-M e.V.)

Pressemitteilung
„Die Zuckerkrankheit ist allgegenwärtig geworden und muss überaus ernst genommen werden!“

Er gehört mittlerweile zu den Volkskrankheiten und ist eine der häufigsten Ursachen für Arztbesuche: „Der Diabetes mellitus betrifft Millionen von Deutschen und ist trotzdem noch immer ein unberechenbarer und schwer kalkulierbarer Zeitgenosse!“ – Mit diesen Worten kommentiert der erneut im Amt bestätigte Regionalbeauftragte der Deutschen Diabetes Hilfe (DDH-M) für den Bodensee, Dennis Riehle, die Bedeutsamkeit der Zuckererkrankung in der Gegenwart des 21. Jahrhunderts und weist zugleich darauf hin, dass viele Betroffene weiterhin zu spät Hilfe aufsuchen: „Lange bleiben hohe Glukosewerte im Blut noch immer unbemerkt, obwohl man gerade bei Risikofaktoren der westlichen Welt deutlich sensibler und hellhöriger sein muss“, erklärt der 37-Jährige, der seit acht Jahren an Diabetes erkrankt ist und aus Erfahrung weiß, dass eine frühzeitige Behandlung elementar wichtig ist, um Folgeschäden so gut wie möglich zu verhindern: „Erst, wenn sehr hohe Konzentrationen im Serum dauerhaft untherapiert bleiben, merken wir es. Doch dann sind oftmals Gefäßstrukturen, Augen, Niere oder Nerven bereits in Mitleidenschaft gezogen worden. [Mehr lesen…]

Dennis Riehle - 08:54:30 @ Selbsthilfe

12.11.2022

Selbsthilfeinitiative Glaukom beklagt Lauterbachs Pläne zu mehr stationären Tagesbehandlungen

Pressemitteilung
“Die Tendenz wird zunehmen, Patienten nach Operationen halbgenesen nach Hause zu schicken!”

Bundesgesundheitsminister Lauterbach hat angesichts des wachsenden Defizits in der Gesetzlichen Krankenversicherung eine umfassende Klinikreform angekündigt, die nach seinen Aussagen die größten Veränderungen in GKV und Krankenhäusern seit 20 Jahren bringt. Wesentliches Merkmal wird dabei die Möglichkeit sein, künftig auch Tagesbehandlungen im stationären Bereich abrechnen zu können, wenn keine Übernachtung nötig ist. So sollen insbesondere die Pflegekräfte entlastet und die Personalnot entschärft werden. [Mehr lesen…]

Dennis Riehle - 06:44:58 @ Selbsthilfe

10.11.2022

Eltern behinderter Erwachsener müssen Anspruch auf Kindergrundsicherung haben

Pressemitteilung
Beratungsstelle: “Wer sich nicht selbst unterhalten kann, soll weiterhin Kindergeld bekommen!”

Die Bundesregierung will das Kindergeld auf 250 EUR erhöhen und plant mittelfristig die Überführung dieser Leistung in die neue Kindergrundsicherung. Wie nun aber die Beratungsstelle “FamilienKnäuel” fordert, soll die bisherige Praxis, wonach Eltern von behinderten Kindern, deren gesundheitliche Einschränkung vor dem 25. Lebensjahr eingetreten ist, auch über das 27. [Mehr lesen…]

Dennis Riehle - 07:00:08 @ Gesellschaft

Allgemeiner Behindertenverband fordert Tempo bei der Umsetzung des EU-Schwerbehindertenausweises

Pressemitteilung
ABiD-Vorstand beklagt: „Der bisherige Zeitplan der Europäischen Kommission ist nicht ambitioniert genug!“

Der Vorstand des Allgemeinen Behindertenverbandes in Deutschland e.V. setzt sich dafür ein, dass der EU-weite Schwerbehindertenausweis schneller als bisher geplant eingeführt wird. Wie die Vorstandsmitglieder Marcus Graubner, Klaus Heidrich und Stefan Jauernig erklären, sei der momentane Zeitplan der EU-Kommission nicht ambitioniert genug: „Dass man erst Ende 2023 einen Vorschlag unterbreiten will, ist deutlich zu spät. [Mehr lesen…]

Dennis Riehle - 06:58:49 @ Politik

08.11.2022

Wachsende Herausforderungen in der Integrationsberatung durch Ukraine-Krieg

Pressemitteilung
Konstanzer Beratungsstelle: “Psychosoziale Unterstützung nimmt viel Raum ein!”

Der Krieg in der Ukraine hat auch in Deutschland zu Herausforderungen geführt und stellt nicht nur die Bürger und Unternehmen angesichts der Teuerungskrise vor große Aufgaben. Auch die Integrationsberatungen landauf und landab sind mit einer wachsenden Zahl an Anfragen und Hilfsgesuchen von flüchtenden Menschen aus der Ukraine konfrontiert, während sie gleichzeitig Asylsuchende aus Syrien, Afghanistan, Russland, afrikanischen Staaten und den arabischen Ländern im Nahen und Mittleren Osten betreuen müssen. “Tatsächlich sind die Erwartungen massiv gestiegen”, bestätigt der Leiter der bundesweit per Mail erreichbaren Psychosozialen Sprechstunde mit Sitz in Konstanz, die als ehrenamtliches Angebot auch viele Geflüchtete begleitet: “Schlussendlich sehen wir uns ähnlichen Ausmaßen wie 2015 ausgesetzt, wobei das schnelle Eingliedern ukrainischer Personen deutlich an Bürokratie reduziert hat, aber eine Besserstellung gegenüber anderen Schutzsuchender bewirkt”, erläutert Dennis Riehle, der die digitale Beratungsstelle für eine elektronische Erstberatung allen Hilfesuchenden offenstellt und bislang mehrere Dutzend Asylsuchende und zahlreiche Flüchtlinge aus der Ukraine fördert. [Mehr lesen…]

Dennis Riehle - 07:35:26 @ Gesellschaft

ABiD-Landesbeauftragter bescheinigt Baden-Württemberg Fortschritte bei nötigen Behindertenrechten

Pressemitteilung
“Gerade bei leichter Sprache, Blinden- und Behindertengeld oder Partizipation gibt es noch Nachholbedarf!”

“Das ‘Ländle’ ist in der Umsetzung von Behindertenrechten Vorreiter und Nachzügler zugleich!” - Diesen Befund attestiert der neue Landesbeauftragte im Allgemeinen Behindertenverband in Deutschland für Baden-Württemberg in einer ersten Stellungnahme nach seiner Berufung durch den Vorstand. Dennis Riehle erklärt: “Gerade, was die Gesetze und Regeln in Bezug auf Transparenz und Kontrolle in den psychiatrischen Kliniken und Behinderteneinrichtungen angeht, haben unsere Bestimmungen durchaus einen vorbildlichen Charakter, wenngleich es in der Umsetzung noch immer hakt. Zwar gibt es Strukturen, die Missstände und Fehlentwicklungen in diesen stationären Institutionen aufklären und verhindern sollen. [Mehr lesen…]

Dennis Riehle - 07:33:56 @ Politik

06.11.2022

Wer Kreuze abhängt, verleugnet unsere christlichen Wurzeln!

Leserkommentar
zum Abhängen des Kreuzes während des G7-Außenministertreffens in Münster

Wir sollen keine Bücher mehr veröffentlichen, weil die daran verwendeten Begrifflichkeiten für die Indigenen Völker diskriminierend seien. Wir sollen ganze Stadtwappen umgestalten, weil der darin befindliche „Mohr“ kolonialistisch anmutet und Ausdruck von Repression sei. Und immer öfter sollen wir auch biblische Verse und christliche Symbole entfernen, damit sich niemand in seinen (nicht-)religiösen „Gefühlen“ verletzt sieht. [Mehr lesen…]

Dennis Riehle - 07:59:42 @ Glaube

05.11.2022

Theatralischer Aufstand einer Wohlfühlgeneration

Kommentar
zu den aktuellen Klimaprotesten

Rechts, links, religiös, verschwörungstheoretisch - in den letzten Jahren hat sich das Spektrum des Fundamentalismus in Deutschland deutlich verbreitert. Und nun kommt eine weitere Kategorie hinzu: Manche Klimaaktivisten radikalisieren sich zunehmend und überschreiten Grenzen. Mit ihrer ideologischen Verbohrtheit begehen sie nach eigenen Angaben “zivilen Ungehorsam”. [Mehr lesen…]

Dennis Riehle - 07:52:18 @ Gesellschaft